Anti-Diesel-Troll verschweigt AdBlue-Technik

Ein Anti-Diesel-Troll hat unter dem Titel "DIESEL, le grand Mensonge" (= "Diesel, die große Lüge") nicht nur ein Troll-Video veröffentlich [1], sondern beschmutzt dabei auch noch den Begriff des Ingenieurs, da er es unter dem Youtube-Kanal "Voitures & Ingénierie" veröffentlicht hat. Dass ein Video voller Lügen im Titel den Begriff "Lüge" enthält ist zumindest passend.

Das Video ist voller Falschbehauptungen und wesentlichen Auslassungen. Die schlimmsten sind:

  • Es wird behauptet, der Dieselpartikelfilter würde nur größere Partikel filtern und kleinere durchlassen. Wenn das so wäre, hätte der ADAC im EcoTest dieses Problem zumindest beim einen oder anderen Fahrzeug sehen müssen. Tatsächlich ist seit Jahren bekannt, dass Diesel-Fahrzeuge sehr viel weniger Feinstaub ausstoßen als Benziner und auch nicht schlechter abschneiden als Benzindirekteinspritzer mit Partikelfilter. Ende 2020 wurde ein Studie in Frankreich veröffentlich, die zeigt, dass das sogar dann gilt, wenn man die DPF-Regenerationen berücksichtigt (siehe Benziner versus Diesel).
  • Die AdBlue-Technik, die in den Gegenden mit schärferen Abgas-Gesetzgebungen bereits 2008 in PKW eingeführt wurde und mit deren Einsatz manche Fahrzeuge bereits damals den US-Grenzwert von 43 mg NOx/km einhalten konnten, wird ganz verschwiegen (siehe Vorgeschichte)

 

Externe Links

[1] DIESEL, le grand Mensonge (abgerufen: 11.11.2020) (nur französisch)

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen